Sole trinke - entgiften einfach gemacht


Kristallsalz als Sole angewendet unterstützt die Gesundheit und lindert viele Körperbeschwerden, unter anderem Verdauungsstörungen, Stoffwechsel- oder Kreislauferkrankungen. Das Kristallsalz löst überflüssige oder giftige Abfallprodukte im Körper. Durch trinken von Sole, einer Mischung aus Wasser und Salz werden diese abtransportiert und ausgeschieden.

Die Wirkung

Mit der Sole bringt man den Körper wieder auf die richtige Schwingung. Die Qualität des Salzes aus dem die Sole hergestellt wird ist wichtig (Himalaya-Salz).

Die Wirkung von Sole ist so nachhaltig, dass sein Schwingungsmuster über 24 Stunden in unserem Körper aufrechterhalten werden kann. Die Magen-Darm-Tätigkeit (Peristaltik) wird innerhalb von wenigen Minuten angeregt. Dies unterstützt den Stoffwechsel und die Verdauung. Der Elektrolythaushalt wird aufgebaut und dadurch die Leitfähigkeit im Körper verbessert, was sich wiederum positiv auf den Kreislauf auswirkt. Mit Salz kann der Strom wieder fliessen.

Die Ursuppe des Lebens

Sole ist eine Mischung aus Wasser und Salz und der flexible physische Repräsentant reinster Sonnen- bzw. Lichtenergie.

Bei der Verbindung von Wasser und Salz umgeben sich die positiven Ionen des Salzes mit den negativen Ionen der Wassermoleküle und die negativen Ionen des Salzes mit den positiv polarisierten Teilen der Wassermoleküle. Dabei verändert sich die geometrische Struktur des Wassers und des Salzes. Es entsteht etwas ganz neues - das Wasser ist jetzt kein Wasser mehr und das Salz kein Salz mehr.

Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt

Mit Sole können Schwermetalle (Blei, Quecksilber, Arsen, Amalgam) und Kalkablagerungen aus unserem Körper geschwemmt werden. Denn das Kristallsalz ist in der Lage Molekülverbindungen aufzubrechen. Das lässt sich gut beobachten in dem man etwas Sole und Wasser in den verkalkten Wasserkocher kurz aufkocht. Die Kalkablagerungen werden aufgelöst.

Nehmen Sie drei Monate, regelmässig jeden Morgen einen Teelöffel (aus Holz oder Kunststoff) Sole mit einem Glas gutem Wasser auf nüchternen Magen zu sich.

Zubereitung von Sole

Geben Sie einen oder mehreren Salzkristalle in ein kleines verschliessbares Gefäss (Konfi-Glas). Füllen Sie das Glas mit gutem Quellwasser auf, bis die Kristalle bedeckt sind. Nach etwa einer Stunden haben sich diese so weit aufgelöst, dass eine 26-prozentige gesättigte und gebrauchsfertige kristalline Solelösung entstanden ist.

Man nimmt jeden Morgen einen kleinen Teelöffel Sole mit einem Glas natürlichem Quellwasser vermischt auf nüchternem Magen zu sich. Die Regelmässigkeit der Einnahme ist wichtig.

Immer wieder mit Wasser auffüllen, bis sich die Salzkristalle vollständig aufgelöst haben. Um die 26-prozentige Konzentration zu erhalten muss immer ein Stücke Salzkristall im Glas vorhanden sein. Die Sole bedarf keiner besonderen Aufbewahrung und ist unbegrenzt haltbar. Weder Keime und Viren noch Pilze oder Bakterien haben eine Chance, sich in der Sole zu vermehren.

Sole-Anwendungen

Das regelmässige Trinken von Sole unterstützt die Verstoffwechslung von Ablagerungen im Organismus (Rheumatische Erkrankungen, Gallen- und Nierensteine). Haben sich zuviele Gährungs und Fäulnisstoffe im Darm angesammelt, kann Sole abführend wirken. Dies ist aber positiv zu bewerten, es findet eine dringend notwendige Reinigung des Darms statt.

Sole kann weiter bei Hautleiden (Akne, Neurodermitis) mit Sole-Bad, -Einreibungen, -Umschläge, -Maske, gegen Frauenleiden, Verdauungsbeschwerden usw. angewendet werden.

#Stoffwechsel #Kreislauferkrankungen #SäureBasenHaushalt #Entschlacken

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square