Hanf - der königlicher Proteinlieferant

Hanfsamen

Die kleinen Hanfsamen machen nicht high, sondern gesund. Die nährstoffreichen Samen mit nussigem Geschmack gehören zu den hochwertigsten Ölfrüchten und sind seit Jahrtausenden, zusammen mit Hanföl, Teil der menschlichen Ernährung.

Wusstest Du, dass

das Hanfprotein so wertvoll ist, dass sich ein Mensch viele Monate lang ausschliesslich davon ernähren könnte, ohne auch nur die geringsten Nährstoffmängel aufzuweisen. Das liegt nicht nur am vollständigen und für den Menschen so optimalen Aminosäureprofil des Hanfproteins, sondern auch an seinem idealen Fettsäuremuster sowie seinen hohen Micronährstoffgehalt:

  • Calcium, Kalium, Magnesium, Schwefel und Eisen.

  • Vitamine A, B, C, D und E.

  • Ausserdem genügend gesundheitsfördernden Omega-3-Fettsäuren, kombiniert mit der seltenen Gamma-Linolensäure – eine Omega-6-Fettsäure – sowie jede Menge Antioxidantien.

Somit sind die Hanfsamen, ebenso wie das aus ihnen gewonnene Hanföl, ein Lebensmittel mit herausragenden gesundheitsfördernden Eigenschaften.

Hanfsamen – hochwertiger Eiweiss-Lieferant

Ist es nicht sinnvoller, ein Protein zu sich zu nehmen, das nicht nur Eiweiss liefert, sondern zusätzlich Ballaststoffe, essentielle Fettsäuren sowie Mineralstoffe und Vitamine? Hanf liefert deutlich mehr Vitamin B2 - wichtig beim Muskelaufbau, bei der Bildung der Stresshormone, für die Schilddrüse, die Augen und die Sehschärfe sowie in der Hautpflege - als in tierischen Produkten (ausser Leber).

Die wertvollen Begleitstoffe im Hanf regen den Proteinstoffwechsel an und optimieren die Verdauung des Eiweisses. Der Säure-Basen-Haushalt kann sein gesundes Gleichgewicht halten und der Körper kann im anabolen Muskelstatus bleiben.

Hanföl und Hanfsamen für die Gesundheit

  • schützen vor einer Reihe von Stoffwechsel-, arteriosklerotischen Gefäss- und Herzkreislauferkrankungen.

  • unterstützen die Entgiftung des Körpers

  • fördern den Muskelaufbau

  • verlangsamen den Alterungsprozess

  • wirken entzündungshemmend, bei rheumatischen Erkrankungen z.Bsp.

Der Tagesbedarf an den wichtigsten essenziellen Fettsäuren eines Menschen wird mit 15 bis 20 Gramm Hanföl (2-3 EL) vollständig abgedeckt.

Hanfsamen geniessen – Nichts leichter als das

Wenn auch du von der gesundheitsfördernden Wirkung der Hanfsamen profitieren wollen, geniesse die kleinen, nussig schmeckenden Samen regelmässig. Nachfolgend gebe ich dir ein paar Tipps, wie du Hanfsamen ganz einfach in deine Ernährung integrieren kannst:

  • Müsli oder Salat mit 1-2 EL geschältem Hanfsamen bestreuen.

  • 1 TL Hanföl in Smoothies, Pasta- und Salat-Sauce, Suppen,

  • Geschälte Hanfsamen für die Zubereitung von Brotaufstrichen oder Pestos.

  • Geschälte Hanfsamen zwischendurch knabbern.

  • In Backwaren wie Brot oder Kuchen.

  • Pflanzliche Milch mit Hanfsamen zubereiten

Hanfsamen und –öl sind in Bio-Geschäfte erhältlich.

#Eiweiss #Mineralstoffe #Vitamine #Omega3 #Ballaststoffe #Muskelaufbau #Entgiftung #SäureBasenHaushalt

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square